Sprossen ziehen – alles, was du dazu wissen musst

Sprossen gibt’s nicht nur auf Leitern, sondern sie entstehen auch, wenn Saatgut angekeimt wird. Und tatsächlich erreicht man damit superschnell schwindelnde Höhen, was Gesundheit, Wohlbefinden und das Energielevel betrifft.

Sprossen enthalten eine große Anzahl an Vitalstoffen, die deinen Körper auf Hochtouren bringen – ganz natürlich und frei von Nebenwirkungen. Außerdem kinderleicht, denn wirklich jede und jeder kann selbst zu Hause im LIEBLINGSGLAS Sprossen ziehen, etwa mit unserem Sprossenglas.

So gesund sind Sprossen

Sprossen sind wirkliche Alleskönner: Neben der Zufuhr der erwähnten Vitalstoffe aktivieren sie körpereigene Enzyme, die wiederum dafür sorgen, dass dein Körper Nahrung besser verarbeiten kann. Eigentlich kann man im Zusammenhang mit Sprossen nur Superlative verwenden. Sie enthalten – verglichen mit einem Salat, der beispielsweise lediglich aus Kopfsalat besteht – das Fünffache an Proteinen, die sechsfache Menge an Vitamin C, einen Haufen Antioxidantien und zahlreiche Vitamine des B-Komplexes. Somit kannst du sie ganz nach Belieben und Gusto als Topping auf deine Salate oder sogar dein Müsli streuen und deinem Körper damit einen Extra-Kick geben. Außerdem bekommen deine Gerichte, je nach Saatgut, einen nussigen, herben oder süßlichen Geschmack – oder alles auf einmal, wenn du verschiedene Samen verwendest.

Besonders im Winter, wenn frisches, regionales Obst und Gemüse Mangelware ist und meist aus Gewächshäusern kommt, werden Sprossen zu besten Freunden. Haben wir eigentlich schon erwähnt, wie unglaublich lecker die Dinger sind? Und wer auch der Umwelt etwas Gutes tun möchte, zieht Sprossen selbst im LIEBLINGSGLAS. Unnötiges Plastik und lange Lieferwege entfallen, ebenso hohe Beträge auf dem Kassenbon aus dem Biomarkt.

Welche Sorten kommen infrage und wie lange müssen Sprossen ziehen?

Im Grunde genommen kannst du sämtliches, unbehandeltes Saatgut verwenden, um Sprossen im Glas zu ziehen, zum Beispiel die Samen von Mung- oder Sojabohnen, Amaranth und Quinoa, Erbsen, Linsen, Zwiebeln, Radieschen, Koriander und vieles mehr. Wenn du dich fragen solltest: nach was schmecken denn die Sproßen eigentlich? 1:1 nach dem wie du es von einem fertigen, ausgewachsene Samen kennst. Zum Beispiel nach Radieschen - der leicht scharfe Geschmack von Radieschen Sprossen auf deinem Brot als Topping sind ein echtes Highlight - die Sproßen schmecken nämlich tatsächlich 1:1 nach der ausgewachsenen Knolle.

Was nicht geht, sind Nachtschattengewächse wie Tomaten, Paprika und Auberginen. Was du zum Sprossenziehen brauchst? Dazu gehört beispielsweise das Sprossenglas Starter Set. Dieses Keimglas Starter Set beinhaltet 2 Ball Mason Jar Wide 475 ml, 2 Ball Mason Jar Wide 950 ml, 2 Keimdeckel zum luftdichten Verschließen und 5 x Sprossensaat, damit du gleich starten kannst.

Der Keimdeckel ist aus recyceltem Kunststoff und dadurch leicht zu reinigen. Edelstahl würde das Risiko bergen, bei längerem Kontakt mit Wasser zu rosten.

Sproßen ziehen Anleitung

Verteile die Sprossensamen in deinem Ball Mason Jar, gib Wasser dazu und lasse sie über Nacht einweichen. Am nächsten Morgen gieße das Wasser über den Siebdeckel aus, spüle die Samen ab und stelle das Sprossenglas für etwa 15 Minuten auf den Kopf, damit das Wasser durch das Sieb ablaufen kann. Lege das Keimglas Mason Jar anschließend seitlich hin. Die Sprossen musst du dann jeweils zwei- bis dreimal pro Tag mit Wasser durchspülen. Wenn du möchtest, kannst du den Keimlingen dann beim Gedeihen zusehen …

Sprossen ziehen – darauf musst du achten

Sprossen im Glas ziehen ist superleicht, dennoch gibt es ein paar Dinge, auf die du achten musst. Mit unserem Keimglas Mason Jar ist eine regelmäßige Wasser- und Luftversorgung garantiert. Außerdem ist die Gefahr, dass die Keimlinge zu schimmeln beginnen, gleich Null.

Außerdem ist wichtig:

- Keimlinge regelmäßig und mehrmals am Tag (2-3 Mal) mit frischem Wasser durchspülen und gut abtropfen lassen.

- Keimlinge feucht, aber nicht nass oder im Wasser liegend im Glas belassen.

- Den Keimbehälter nicht zu voll machen, sodass die Keimlinge genügend Platz zum Atmen haben.

- Ideal für den Keimprozess ist Raumtemperatur.

Das Tolle an Sprossen ist, dass du sie ganz vielseitig verwenden kannst, zum Beispiel auf einem Brot mit Avocado oder Rote Bete Aufstrich.