Wonach suchst du?

Silvester im Glas

silvester lieblingsglas zerowaste

Silvester im Glas

Ein nachhaltiges Silvester im Glas kannst du heuer super schön an deine Liebsten verschenken. Etwas hübsches Konfetti und schönes Glitzer über das alte Jahr zu streuen und bunt ins neue Jahr zu starten, tut uns allen bestimmt gut. Nur noch wenige Tage bis das Jahr 2021 beginnt und ihr sucht noch eine Kleinigkeit für Silvester, das diesmal etwas anders wird? Wie wär’s mit einem glitzernden und mit Konfetti gefüllten LIEBLINGSGLAS?

Nachhaltiges Silvester im Glas

silvester lieblingsglas nachhaltig

Zerowaste Konfetti und Glitzer

Das tolle an unserem diesjährigen nachhaltigen Konfetti im Ball Mason Glas | Wide | 475 ml? An Silvester im Freien gestreut, wachsen im Frühling daraus wunderschöne Wiesenblumen und Kräuter. Es handelt sich bei den enthaltenen Pflanzenarten um Lichtkeimer was bedeutet, dass das Saatgut nicht vergraben werden muss. Außerdem benötigen einige Pflanzenarten eine Frostperiode um später zu keimen. Das Saatgut kannst du also ganzjährig streuen!

Dazu enthält das goldene Glitzer, das wunderschön auf der Haut schimmert 0% Plastik, besteht aus 3 biologisch abbaubaren Materialien und ist auch für Flüsse und Seen absolut unbedenklich. Ob auf den Wangen, als Lidschatten oder auf selbstgemachten Glückskeksen hält das Glitzer einfach mit Hautcreme oder Kleber.

Auf unserem Instagram-Account kannst du bis 29.12.2020 alles für dein Silvester im Glas gewinnen.

silvester im glas zerowaste lieblingsglas

lieblingsglas silvester glitzer konfetti

Nachhaltig ins neue Jahr

Zerowaste-Konfetti und plastikfreies Glitzer im LIEBLINGSGLAS verschließen und mit dem Tafelfarbe Deckel beschriften oder eine kleine Nachricht hinterlassen. So kannst du das Silvester im Glas an deine Liebsten verschenken oder vor die Tür stellen. Wir wünschen euch einen wundervollen und schönen Start in das neue Jahr. Mit jeder Menge Glitzer, Konfetti, Freude und leckerem Essen.

Weitere Ideen für Silvester:

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar