Wonach suchst du?

Poke Bowl To Go

poke bowl to go

Poke Bowl To Go

Heute gibt es eine Poke Bowl To Go in der Lunchbox Ball Mason Jar | 475 ml. Bowls im LIEBLINGSGLAS sind das perfekte Mittagessen zum Mitnehmen. Du kannst all dein Lieblingsgemüse hineinpacken und auch Gemüsereste super verwerten. Als Basis für eine Bowl kannst du Kartoffeln, Nudeln, Reis, Quinoa oder anderes Getreide verwenden – auf jeden Fall etwas, das dich lange satt macht! Dazu rohes oder angebratenes buntes Gemüse, Fisch, Fleisch oder Tofu. Alle Zutaten dafür kannst du dich ganz einfach bereits am Sonntag vorbereiten und während der Woche, nach Baukastensystem deine Bowl zum Mitnehmen in der Lunchbox vorbereiten. Du sparst Zeit, Geld und ernährst dich so auch im Arbeitsalltag gesund und frisch.

poke bowl lieblingsglas lunchbox

Deine selbstgemachte Poke Bowl To Go… so köstlich, nachhaltig und im LIEBLINGSGLAS bleibt alles dicht.

Poke Bowl To Go

Poke Bowls To Go sehen fantatisch aus, schmecken frisch und köstlich und machen dabei mit warmem Sushireis als Basis schön satt. Wie einfach und schnell du sie dir selbst in deiner Lunchbox Ball Mason Jar | 475 ml machen kannst, zeigen wir dir heute. Auch für Toppings haben wir neben der leckeren Curry-Erdnusssauce viele weitere Ideen für dich. In deinem LIEBLINGSGLAS bleibt alles dicht, frisch und zudem ist es auch noch richtig nachhaltig, dir dein Essen in der Lunchbox mitzunehmen. Zeit und Geld gespart und dabei so schön geschlemmt… die perfekte Kombination.

Die typisch hawaiianische Poke Bowl wird, wie in unserem Rezept, meist mit Sushireis, rohem Fisch und Gemüse serviert. Das Rezept für unsere liebsten Toppings findest du weiter unten im Rezept. Hier nun einige Baukasten-Ideen für deine Bowl im Ball Mason Jar | Wide | 475 ml.

lunchbox lieblingsglas bowl

Nach Baukastensystem kannst du dir deine Lieblingszutaten super vorbereiten – so hast du während der Arbeitswoche schnell und einfach ein köstliches Essen in deiner Lunchbox Ball Mason Jar.

Zutaten für deine Bowl im LIEBLINGSGLAS

Basis – Reis, Reisnudeln, Quinoa, Dinkelreis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Kürbis

Protein – Lachs, Thunfisch, Garnelen, Fleisch, Tofu, Tempeh

Greens – Avocado, Rotkohl, Karotten, Gurke, Edamame, Erbsen, Mais, Frühlingszwiebel, Kimchi, Mango, Radieschen, Algensalat, Tomaten, Zucchini, Zwiebel, Spinat, Kohlrabi,

Toppings – Sesam, Röstzwiebel, Erdnüsse, Mandelstifte, Sonnenblumenkerne, Hanfsamen

Saucen – Curry-Erdnusssauce, Currydressing, Kräuterdressing, Tahindressing

Werde kreativ und zaubere dir aus all den köstlichen Leckereien deine eigene Poke Bowl To Go im LIEBLINGSGLAS. Schnell hast du mit Mealprep den Dreh raus und wirst es lieben, wie einfach und schnell es geht. Zudem sparst du dir so auch noch Geld, benötigst kein Einweggeschirr vom Lieferservice und bist gesund und nachhaltig mit deiner Lunchbox Ball Mason Jar | 475 ml unterwegs.

erdnussdressing lunchbox lieblingsglas

Auf unserem Blog findest du viele köstliche Saucen- und Dressingrezepte für deine Poke Bowl To Go im LIEBLINGSGLAS.

Poke Bowl To Go

Was du brauchst: 

Curry-Erdnussdressing:

  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 TL Currypaste
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Ahornsirup
  • 2 EL Kokosmilch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 EL Reisessig

Und so geht’s:

Sushireis 3-4 x waschen, abtropfen und nach Packungsanleitung im Topf oder Reiskocher kochen. Während der Reis kocht, die Marinade für den Sushireis im Ball Mason Jar | Smooth | 120 ml vermengen. Dafür den Zucker und das Salz im Reisessig auflösen. Lachfilet in mundgerechte Würfel schneiden, die Gurke und Avocado ebenfalls würfelig schneiden und das Rotkraut in Streifen schneiden.

Für das Curry-Erdnussdressing alle Zutaten in einen Mixer geben und für 30 Sekunden fein pürieren.

Den fertigen Sushireis in eine große Schüssel geben, 5 Minuten auskühlen lassen und danach mit der Marinade vorsichtig vermengen. Nun den Sushireis, mit den Lachswürfeln und dem Gemüse geschichtet in dein LIEBLINGSGLAS geben und mit dem Curry-Erdnussdressing in der Lunchbox Ball Mason Jar | 475 ml verschließen.

Keine Kommentare
Hinterlassen Sie einen Kommentar